ATEM ist die rhythmische Urbewegung alles Lebendigen.
Dem Atem zu lauschen, ihn bewusst zu erfahren und geschehen zu lassen, bringt in Kontakt mit tieferen Schichten des Selbst.
Der Atem hilft, zu spüren, was wirklich wichtig ist. Er öffnet den Zugang zur inneren Kraft und lässt wieder Lebendigkeit fühlen, wo sie verloren schien.
In der bewussten Wahrnehmung kann sich der Atem zu einer Kraftquelle entwickeln, Energie bringen, wacher, freudiger und kreativer machen. Die Selbstheilungskräfte werden angesprochen.

Christine Meyne, Atemtherapeutin AFA®, HPg (Psychotherapie)
Kontakt: christinemeyne@web.de
Tel.: 089 – 7691658

Christine Meyne arbeitet speziell in den Bereichen Psychosomatische Atemtherapie und Palliative Atemtherapie. Zusätzlich arbeitet sie als intuitive Ayurveda Massage Therapeutin. Sie ist auch Hospizbegleiterin bei dem Münchener Hospizdienst DaSein.

SHISHU MANDIR
Shishu Mandir (www.shishu-mandir@aol.com) ist ein Kinderheim mit Schule in Südindien. Das Projekt trägt sich nur über Spenden und aktive Mithilfe. Bitte unterstützen auch Sie diese Schule mit Ihrer Spende oder mit einer Patenschaft.

Christine Meyne war Mitorganisatorin vom Kongress atemerleben 2008 in München. Unter anderem war Sie zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit.

Vortrag bei DaSein: Donnerstag, 12. Mai
Buch: Erinnerungen an Herta Richter
Workshop: Palliative Atemtherapie